Aurachirurgie
 

Die Aurachirurgie (Feinstoffliche Chirurgie) ist das Behandeln von körperlichen Leiden im Informationsfeld des Menschen ohne invasiv oder mechanisch einzugreifen.
(Feinstoffliche Chirurgie nach Gerhard Klügl)
 

Man kann das Magnetfeld messen und seine Schwingungen festhalten und daraus Rückschlüsse ziehen auf gesunde oder erkrankte Abläufe in unserem Organismus. Gerhard Klügl hat diese Erkenntnisse weiterentwickelt und kommt zum Schluss, dass das Magnetfeld auch bis in die feinstofflichen Energiefelder reicht. Dies wiederum lässt die logische Folge zu, dass nicht nur unsere Lebensenergie das Magnetfeld von innen heraus steuert, sondern dass das Magnetfeld auch von aussen nach innen wirkt und die Abläufe in unserem Organismus positiv oder negativ beeinflussen kann, eingeschlossen auch das Unterbewusstsein.

 

Der Ansatz

Die Energieheilkunde betrachtet den Menschen als Wesen, das eine individuelle Informationsstruktur aufweist. Der feste Körper ist u.a. Ausdruck von äußeren Einflüssen, Prägungen und einer Vielzahl von teilweise uralten Schocks, die sich ca. 20 cm über der Körperoberfläche erspüren und verändern lassen.

 

 

Irene Föhn  •  Mythenquai 9  •  Seebad Enge  •  8002 Zürich  •  079 549 22 73